Qualität braucht Qualifikation

Sicherheit ist ein wichtiges Thema. Daher möchte ich hier ein bisschen auf den „Hintergrund“ von „Zeit für Begegnung“ eingehen. Gute fundierte Arbeit erfordert Ausbildung und kontinuierliche Weiterbildung.

Genauso muss das Wohl der Tiere an oberster Stelle stehen.

Fred und Felix beim gemeinsamen Naschen!

Nur ein gesundes, zufriedenes und artgerecht gehaltenes Tier kann eine gute Arbeit leisten. Eine positiv verstärkende Ausbildung ist Grundbedinnung. DieTiere sollen mit Spaß und Freude und vorallem freiwillig am Training teilnehmen möchten. Jegliche Form von Zwang oder Strafe hat in der Arbeit mit Tieren nichts verloren und wird abgelehnt!

Mit Feuereifer wird das Signal “ Komm“ ausgeführt

Meine Tiere leben alle im Offenstall, haben Spielmöglichkeiten und genießen ihr Herdenleben. Ziegen gehen enge Familienverbindungen ein und pflegen diese intensiv. Hierfür wir ihnen selbstverständlich die nötige Zeit und der nötige Rahmen geboten.

Tägliches versorgen der Tiere, misten des Stalles, kontrollieren der Zäune und kontrollieren des Gesundheitszustandes haben oberste Priorität. Sollte ein Tier krank oder verletzt sein, wird es selbstverständlich nicht eingesetzt werden.

Regelmäßige Besuche des Tierarztes und regelmäßige Klauenpflege gewährleisten die Gesundheit und Sicherheit von Mensch und Tier.

Alle Tiere sind regelmäßig entwurmt und haben alle nötigen Impfungen.

Ebenso sind die Tiere bei der Tierseuchenkasse gemeldet und überwacht. Über Seuchenfälle in der Umgebung werde ich umgehend informiert.

Als Krankenschwester bilde ich mich jährlich zum Thema Hygiene fort. Nicht nur was übertragbare Krankeiten von Tier auf Mensch angeht, sondern sämtliche Hygienebestimmungen auch am Menschen, werden jährlich in einer großen, vom Gesundheitsamt vorgeschriebenen Fortbildung, absolviert.

Aber keine Sorge, wir dürfen hier trotzdem gerne auch mal schmutzig werden, uns im Strohbett ausruhen oder auch mal durch den Regen rennen!

Dennoch dienen diese Maßnahmen dafür, das wir ohne Sorge um unser gesundheitliches Wohl auch sehr engen Kontakt zu den Tieren genießen können!!

Ziege Lisa während einer innigen „Begegnung“

Ein weiterer Sicherheitsaspekt ist die jährliche, große Erste Hilfe Unterweisung mit praktischem Teil.

Durch meine Berufstätigkeit als Krankenschwester sind mir Krankheitsbilder und Krankenbeobachtung in Fleisch und Blut übergegangen so das ich Ihnen Fachwissen als Sicherheit gewährleisten kann.

Und natürlich macht Weiterbildung Spaß!

Sowohl das weitere Training mit meinen Tieren wie auch zum Thema systemisch-lösungsorientiertes Arbeiten und sonstigen Weiterbildungsangeboten rund um dasThema „TGI“.

Wir dürfen ein ganzes Leben lang lernen und so freue auch ich mich schon auf die nächste pädagogische Weiterbildung im Herbst.

Die Eignung meiner Ziegen wie auch meine Tätigkeit werden einmal pro Jahr von meinem Ausbildungsinstitut überprüft.

Und nicht zuletzt ist meine tiefe Liebe zu meinen Tieren die Garantie das ich die Versorgung, Pflege und ihr Wohlergehen, sehr ernst nehme.

Der abendliche Rundgang durch den Stall ist ein liebgewohnenes Ritual, welches ich mit großer Freude und Dankbarkeit zelebriere.

Katze Candy begleitet uns gerne bei unseren Spaziergängen mit der Ziegenbande

Weiterbildung zum Thema Haltung, Fütterung und Gesunderhaltung von kleinen Wiederkäuer und auch Pferden finden fortlaufend statt. Ebenso wie die durchgehende Zusammenarbeit mit den Tierärzten.

Bei Fragen zum Thema Ziegengesundheit, Artgerechte Haltung, Ausbildung von Ziegen, stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!

SONY DSC

Ende Mai 2020 hatten wir unseren Jahres-Check-up durch unseren Ausbilder Achim Korths.

Hierbei wird einer TGI Stunde beigewohnt und man bekommt ein Feed Back zu seiner Arbeit. Die Tiere werden gut beobachtet ob sie auch weiter mit Spaß an der Arbeit dabei sind.

Auch der Tierschutzgedanken wird überprüft- stimmen Haltung und Umgang, sind die Tiere gut gepflegt, ist die Dokummentation in Ordnung.

Ein wertvolles und wichtiges Feedback nicht nur zur Sicherung der Qualität.

Und wir konnten heute noch Fred zertifizieren!

Somit bereichert Fred ganz offiziell als Therapie-Begleit-Tier unser Team!

Wir sind sehr stolz das wir diesen Tag erfolgreich und mit viel Spaß und Freude abschließen konnnten!